Begutachtung

Begutachtungen

Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. begutachtet das Management von Unternehmen / Organisationen und vergibt als Partner der EFQM die Anerkennungen "Committed to Excellence" und "Recognised for Excellence".





Levels of Excellence

Die Anerkennung von Erfolgen in der Umsetzung des Excellence-Ansatzes beginnt nicht erst beim Ludwig-Erhard-Preis. Die Initiative bietet "Committed to Excellence" und "Recognised for Excellence" Begutachtungen an, die die Reflextion und Anerkennung früher Erfolge erlauben.
Die Idee dieser Anerkennungen ist, die Arbeit an der eigenen Organisation auch durch ein externes Feedback zu motivieren und gute Praktiken aus den Gesprächen mit den Gutachtern zu erfahren.
Aus den Bewertungsberichten resultiert ein Nutzen für die Organisation. Die Bewertung erlaubt eine valide Einschätzung der eigenen Fähigkeiten im Vergleich zum Umfeld und das Erkennen von Stärken und Verbesserungspotenzialen.
Die Erkenntnisse werden üblicherweise priorisiert und anschließend durch Maßnahmen in der Organisation umgesetzt.
Es gibt dabei mehrere Vorgehensweisen, die im Folgenden kurz erläutert werden.

Vorangestellt ist das Nachhaltigkeitsassessment, welches besonders für die Organisationen interessant ist, denen nachhaltiges Wirtschaften ein Anliegen ist.



Committed to Sustainability (C2S) - Nachhaltigkeitsassessment

Die meisten Organisationen bekennen sich heutzutage zu den Prinzipien nachhaltigen Handelns. Schwieriger ist die Bewertung, ob den eigenen Ambitionen auch ein entsprechendes Handeln gegenüber steht. Oft sind zahlreiche Aspekte der Nachhaltigkeit irgendwie in der Organisation anzutreffen. Es ist jedoch zu klären, ob es sich um Stückwerk und Zufälligkeiten oder um aufeinander abgestimmte Vorgehensweisen handelt, das dem Anspruch nachhaltigem Handeln gerecht wird.
Die Bewertung der Nachhaltigkeit wird oft in aufwendigen Verfahren hinterfragt. Das Committed to Sustainability ist dagegen ein eintägiges Kurzassessment, welches nur eine Bestandsaufnahme der Aktivitäten bietet.
Es soll Klarheit bieten und zu mehr Bewusstsein hinsichtlich der eigenen Aktivitäten führen. Das Verfahren hat keinen Prüfungscharakter, sondern basiert auf Vertrauen. Es werden von zwei versieren Gutachtern die Aktivitäten auf einer strategischen Ebene beleuchtet und mit den Führungskräften anhand gezielter Fragen diskutiert.
Das Ergebnis ist ein Bericht, der sich entlang der relevanten Ansatzpunkte des Excellence-Modells rankt, und Auskunft über den Reifegrad der Nachhaltigkeitsaspekte der Organisation gibt.
Der Verfahren beginnt mit einer kurzen Selbsteinschätzung und Selbstbeschreibung. Darauf setzt ein Kurzassessment auf, dessen Ergebnis ein kompakter Bericht ist.
Mit einem geringen Aufwand von nur 4.000,- Euro zzgl. MwSt. und Reisekosten erhalten Sie ein Fremdbild der Nachhaltigkeit Ihrer Organisation und vielleicht die ein oder andere Inspiration, da nur ausgesuchte Gutachter in diesem Verfahren zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Bewerberleitfaden.

C2S BewerberLeitfaden v2 (ca. 2 MB)

Committed to Excellence 1 Star (C2E 1 Star)

Die Fähigkeit den Excellence-Ansatz in der eigenen Organisation umzusetzen, bewertet die Begutachtung des Verfahrens "Committed to Excellence". In diesem Verfahren begutachtet die Initiative die Fähigkeit der Organisation eine fundierte Selbstbewertung durchzuführen, daraus Verbesserungsprojekte zu priorisieren und diese erfolgreich umzusetzen.

Wenn eine Organisation in der eintägigen Begutachtung diese Fähigkeiten überzeugend aufzeigen kann, erhält sie von der Initiative die Anerkennungsurkunde "Committed to Excellence". Diese zeigt, dass die Organisation den ersten Schritt zur erfolgreichen Umsetzung des Excellence-Ansatzes gegangen ist.

Es ist der logische erste Schritt zur Einführung des Excellence-Ansatzes in einer Organisation.

Die Organisation kann auf Basis der Ergebnisse das Zertifikat "Committed to Excellence 1Star" der EFQM erhalten.

Das Verfahren kostet pauschal 3.000,- Euro zzgl. MwSt. und Reisekosten.

Die für das Verfahren nochwendige Selbstbewertung kann auf unserschiedlichste Weise durchgeführt werden. Eine Möglichkeit sich zu informieren ist unsere Publikation im Symposion-Verlag: "Excellence-Leitfaden" .
Weiterhin bietet das Seminar "Journey to Excellence" die umfassende Information, wie der Start in die Umsetzung des Excellence-Ansatzes von statten gehen kann.

Auf Anfrage können wir Ihnen weitere Materialien und Kontakte zukommen lassen, um sich bei Anwenderunternehmen zu informieren. Unsere Ergebnisbände weisen die Organisationen aus, die bereits erfolgreich das Verfahren durchlaufen haben.


Committed to Excellence 2 Star (C2E 2 Star)

Dieses Verfahren ist dafür gedacht, Organisationen ein externes Feedback zu ermöglichen, die die Stufe der ersten Selbstbewertung schon hinter sich gelassen haben, sich aber noch nicht für das Recognised for Excellence-Verfahren reif fühlen. Oder aber den Einstieg in den Excellence-Ansatz über ein externes Feedback suchen, um die schon vorhandenen Managementstrukturen neutral begutachten zu lassen.

Es werden nur ausgesuchte, relevante Bereiche der Organisation betrachtet. Als Ergebnis des eintägigen Verfahrens entsteht ein Bewertungsbericht auf Hauptkriterien oder Konzeptebene, welcher die wichtigsten Erkenntnisse benennt und wichtige Entwicklungsperspektiven aufzeigt. Es entsteht dabei kein RADAR-Scoring, sondern nur eine grobe Orientierung, in wie weit die Organisation schon den Level "Recognised for Excellence" erreicht hat.

In Abgrenzung zum C2E 1 Star wird hier der Fokus auf das schon Erreichte gelegt. Das setzt voraus, dass die Organisation bereits erste Schritte der Organisationsentwicklung mit dem Excellence-Ansatz gegangen ist oder mit anderen strukturierten Verfahren an der eigenen Organisation gearbeitet hat.

Die Organisation kann auf Basis der Ergebnisse das Zertifikat "Committed to Excellence 2 Stars" der EFQM erhalten.

Das eintätige Assessment wird von einem Paar speziell ausgebildeten C2E-Assessoren durchgeführt. Das Verfahren kostet pauschal 4.000,- Euro, zzgl. MwSt. und Reisekosten.

Den Bewerber-Leitfaden zum C2E 2-Star-Verfahren stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Bewerberleitfaden C2E 2 Stars (ca. 320 KB)

Recognised for Excellence (R4E)

Viele Organisationen betrachten die Reife ihrer Managementsysteme durch Audits. Dabei wird die Umsetzung konkreter Normforderungen überprüft. Die Organisationen, die das schon einige Jahre mit Audits arbeiten, merken, dass sich dieses Instrument mit der Zeit abnutzt. Die Hürde des von der Norm vorgegebenen Niveaus ist definitiv überwunden.
Es stellt sich die Frage, wodurch die Organisation weiter lernen kann. Da bietet sich ein Perspektivwechsel an. Die Bewertung nach dem Excellence-Ansatz kann auch erfahren Organisationen neue Impulse verleihen. Alternativ ist die Bewertung der logische Schritt nach der Einführung dieses Ansatzes im Sinne von Committed to Excellence.

Das Recognised for Excellence-Verfahren basiert auf einem Assessment, welches die Organisation als Ganzes betrachtet. Dabei werden die wesentlichen Stärken und Potenziale der Organisation ermittelt. Daraus ermitteln die Assessoren eine Bewertung des Leistung gemäß der RADAR-Bewertungslogik.

Mit einem kleinen, aber sehr erfahrenen Team von Assessoren (normalerweise 2 bis 3 Personen) wird in einer kompakten Betrachtung ein Fremdbild der Organisation gezeichnet. Dieses Fremdbild erlaubt einen Erkenntnisgewinn, der durch die strategische Flughöhe der Betrachtung sofort Handlungsoptionen auf Führungsebene eröffnet. Die Organisationen, die sich einer solchen Begutachtung gestellt haben, sehen meist den inhaltlichen Mehrwert höher als die gewonnene Reputation.

Denn, übersteigt diese Wertung 300 Punkte, vergibt die Initiative das EFQM-Zertifikat "Recognised for Excellence 3 star". Bei über 400 Punkte werden "4 star" attestiert, bei über 500 Punkten "5 star". Wenn eine Organisation die 500 Punkte erreicht hat, sollte sie definitiv die Anerkennung als eine der national besten Organisationen den Ludwig-Erhard-Preis anstreben.

Die Bewertung wird mindestens von zwei Assessoren durchgeführt, um dem 4-Augen-Prinzip zu genügen.

Der Leitfaden zum R4E-Verfahren steht im Downloadbereich zur Verfügung.

Ludwig-Erhard-Preis

Der Ludwig-Erhard-Preis ist der Deutsche Excellence Preis. Er zeichnet Organisationen aus, die in herausragender Weise den Excellence-Gedanken umgesetzt haben. Im Sinne des Gedankens der sozialen Marktwirtschaft tragen diese Organisationen zum Erfolg des Wirtschaftsstandortes Deutschland bei.

Nähere Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie hier.

EFQM Excellence Award

Die national erfolgreichsten Bewerber um den Ludwig-Erhard-Preis messen sich im internationalen Wettbewerb um den EFQM Excellence Award. Um in diesem Wettbewerb teilzunehmen, bedarf es einer erheblichen Reife der Organisation. Eine Wertung von über 500 Punkten ist verpflichtend, die entweder bereits durch die Initiative ermittelt wurde, oder durch eine Begutachtung vorab ermittelt wird. Details vermittelt die Initative im jährlichen Joint Applicant Workshop, der üblicherweise im letzten Quartal jedes Jahres angeboten wird. Zur Teilnahme am EFQM Excellence Award bieten wir auch gerne ein Orientierungsgespräch an. Weitere Informationen bietet die EFQM auf ihrer Homepage.
 
  1. Veranstaltungen

  2. gesucht wird in:

    Programmbereich: Begutachtung
  3. Web-Shop

  4. Operating Partner

    Die Operating Partner der Initiative unterstützen die Initiative darin, Begutachtung und Trainings durchzuführen. Durch (...) weiter

     
  5. Mitglieder & Mitgliedschaft

    Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis ist ein Verein, welcher von korporativen Mitgliedern getragen wird. Jede Organisation, (...) weiter

     
  6. Business Excellence Network

    Seit über 15 Jahren ist das EFQM Modell für Excellence eine in Theorie und Praxis zehntausendfach bewährte Gedankenstütze für optimales unternehmerisches Tun und Wirken. Die Xing-Gruppe "Business Excellence Network" befasst sich mit dem Nutzen von Business Excellence Modellen in der Praxis. Auch Sie sind dazu herzlich eingeladen.
  7. Kartellrechtsbekenntnis

    Verhaltensregeln in Hinblick auf kartellrechtliche Vorgaben: Mitglieder des Vereins Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V. (...) weiter

     
  1. Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.

    Ludwig-Erhard-Str. 16a
    61440 Oberursel

    Tel.: 06171 8876881
    Fax: 06171 8876889
    info@ilep.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Der Ludwig-Erhard-Preis steht
    unter der Schirmherrschaft des

  3. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    kooperiert mit

  4. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    ist Partner der EFQM