LEP 2019: Bewerben Sie sich jetzt! Informieren Sie sich zu den Terminen.
Alle Informationen finden Sie hier!

In Kooperation mit der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ lobt die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. den Ludwig-Erhard-Preis 2019 aus. Er ist der Deutsche Excellence Preis und wird für unternehmerische Spitzenleistungen vergeben.
Unternehmen mit Sitz in Deutschland  können sich das für Sie günstigste Zeitfenster für die Bewertung aussuchen. Preisverleihung ist im Juni 2019. Der exakte Termin wird noch bekanntgegeben.

Der LEP wird auf Basis eines intensiven Bewertungsprozesses an Organisationen und Unternehmen vergeben, die sich durch ein ganzheitliches Managementsystem und den nachhaltigen Erfolg ihrer Geschäftstätigkeit auszeichnen.

Die dem Prozess zugrunde liegende Bewertungsmethodik ist das EFQM Excellence Modell Stand 2013. Nebender Gold-Platzierung werden in vier Größenkategorien Silber-Platzierungen an die Zweitplatzierten sowie Bronze-Platzierungen an weitere erfolgreiche Bewerber des Wettbewerbs vergeben. Alle weiteren Bewerber-Organisationen werden im Rahmen des Ligaprinzips einem Reifegrad zugeordnet und entsprechend geehrt. Der Gewinn der Gold-Platzierung qualifiziert zur Teilnahme am EFQM Excellence Award (EEA) – dem europäischen Pendant des Ludwig-Erhard-Preises.

NEU: Unternehmen, die sich in den Levels of Excellence bewährt haben, können sich direkt der Jury des Preises stellen.

Bitte schauen Sie dazu auch in unseren Leitfaden für Bewerber!

Wir bieten Ihnen eine Vorlage zur Erstellung der Bewerbung an.
Diese erhalten Sie auf Anfrage.

Welche Organisationen können sich bewerben?

Grundsätzlich kann sich jede Organisation / jedes Unternehmen am Wettbewerb beteiligen, die ihren Sitz in Deutschland hat; unabhängig von ihrer Größe oder Branchenzugehörigkeit. Es gibt jedoch einige Erfolgsfaktoren, die für die Teilnahme am Wettbewerb entscheidend sind:
  • Das Management orientiert sich am EFQM Excellence Modell oder an den Grundkonzepten der Excellence.
  • Die Organisation hat eine hohe Kunden- und Mitarbeiterorientierung. 
  • Die Unternehmensführung trägt wesentlich dazu bei, die Verbesserung der Organisation voranzutreiben, z. B. durch Selbstbewertungen und daraus priorisierte Projekte.
Am LEP-Wettbewerb sollten Sie teilnehmen, wenn Ihre Organisation erfolgreich ist und Sie diesen Erfolg auf das unternehmerische Handeln der vergangenen Jahre zurückführen können. Auf dem Weg zur Entscheidung über eine LEP-Teilnahme, möchten wir Sie in einem ersten Orientierungsgespräch gerne begleiten.

Bewerbung um den Ludwig-Erhard-Preis 2019

Die Absichtserklärung kann jederzeit eingereicht werden. Sie bestimmen, in welcher Runde Ihr Unternehmen teilnehmen möchte. Sie können somit langfristig planen. Die Bewerbungsgebühr wird erst nach dem Treffen beim Briefing der Assessoren erhoben.
Egal ob Ihr Unternehmen noch im Herbst 2018 oder im Frühjahr 2019 bewertet wird, findet die Ehrung im Sommer 2019 statt.
Weitere Detailinformationen folgen auf dieser Seite.

Das Formular für die Absichtserklärung finden Sie hier:

LEP Absichtserklärung (ca. 73 KB)

Termine 2019

1. Runde                       
                                                                                             
                                         

Briefing 2019-1  22.10.2018 - 23.10.2018 im Maternushaus


Vor-Ort-Besuch
   KW 48/2018


2. Runde
Briefing 2019-2 
   04.02.2019 - 05.02.2019 im Maternushaus
Briefing 2019-3   21.02.2019 - 22.02.2019 im Maternushaus


Vor-Ort-Besuch   KW 14/2019


3. Runde
Briefing 2019-4   18.03.2019 - 19.03.2019 im Maternushaus
Briefing 2019-5   28.03.2019 - 29.03.2019 im Maternushaus


Vor-Ort-Besuch   KW 19/2019


Jury-Sitzung
   Mai 2019


Preisverleihung
   Juni 2019 in Berlin

Kosten der Bewerbung

Der Ludwig-Erhard-Preis wird auf einer nicht-kommerziellen Basis ausgelobt. Die erbrachte Leistung übersteigt bei weitem die Kostenbeteiligung der Bewerber. Insbesondere ist es das Ziel der Initiative die KMUs zur Beteiligung am Preisverfahren zu motivieren.
Es gelten folgende Preise:

für Unternehmen/Organisationen bis 100 Mitarbeitende:

Bewerbungsgebühr: 2000,- Euro
Reise-/Übernachtungskosten je Assessor für das Briefing: 250,- Euro
Reise-/Übernachtungskosten je Assessor für den Vor-Ort-Besuch als direkte Kosten
Beteiligung am Ergebnisband: 750,- Euro
Teilnahme an der Preisverleihung: 250,- Euro je Teilnehmer

Ein Rechenbeispiel:

Ein 80 Mann-Unternehmen wird von fünf Assessoren bewertet und fährt mit 5 Teilnehmer nach Berlin, um den Preis zu empfangen.

2000,- Euro Bewerbungsgebühr
1250,- Euro Reisekosten für das Briefing + eigene Reisekosten
1500,- Euro Reisekosten der Assessoren zum Vor-Ort-Besuch
1200,- Euro Übernachtungskosten der Assessoren vor Ort
1250,- Euro Teilnahmegebühr Preisverleihung für 5 Personen
  750,- Euro Beteiligung am Ergebnisband
-----------------------------------------------------------------------------------
7950,- Euro Gesamtkosten für

  1. 10 Mann-Tage spezifischer Vorbereitung auf die Begutachtung
  2. 25 Mann-Tage Begutachtungsleistung vor Ort
  3. einen Bericht entlang der Kriterien des EFQM-Modells
  4. Eine Anerkennung/Trophäe für die Teilnahme
  5. Ein motivierendes Erlebnis in Berlin für fünf Personen Ihrer Organisation
  6. Eine Sichtbarkeit im Ergebnisband des Preises, der 4000-fach gedruckt und an verschiedenen Stellen online verfügbar ist

Die Alternative: Recognised for Excellence

11500,- Euro Begutachtung Recognised for Excellence 3 Assessoren, 3 Tage (9 Mann-Tage)
    900,- Euro Reisekosten der Assessoren zum Assessment
    720,- Euro Übernachtungskosten der Assessoren beim Assessment
 2000,- Euro Teilnahme am Jury-Prozess des Ludwig-Erhard-Preises
 1250,- Euro Teilnahmegebühr Preisverleihung für 5 Personen
   750,- Euro Beteiligung am Ergebnisband
-----------------------------------------------------------------------------------
17120,- Euro Gesamtkosten für

  1. 3 Mann-Tage spezifischer Vorbereitung auf die Begutachtung
  2. 9 Mann-Tage Begutachtungsleistung vor Ort
  3. einen Bericht entlang der Kriterien des EFQM-Modells
  4. Eine Anerkennung/Trophäe für die Teilnahme
  5. Ein motivierendes Erlebnis in Berlin für fünf Personen Ihrer Organisation
  6. Eine Sichtbarkeit im Ergebnisband des Preises, der 4000-fach gedruckt und an verschiedenen Stellen online verfügbar ist

für Unternehmen/Organisationen bis 500 Mitarbeitende:

Bewerbungsgebühr: 4000,- Euro
alle anderen Kostensätze sind gleich, es werden jedoch 7 Assessoren geschickt


für Unternehmen/Organisationen über 500 Mitarbeitende:

Bewerbungsgebühr: 9500,- Euro
alle anderen Kostensätze sind gleich, es werden jedoch 9 Assessoren geschickt

Alle weiteren Informationen zu den Kosten erhalten Sie direkt von André Moll.

Die Finanzierung des Preisverfahrens fußt auf der Überlegung, dass der Empfänger der Leistung diese auch bezahlt. Die Assessoren sind für unseren Verein im Ehrenamt tätig. Sie erhalten nur die Kosten für die Reisetätigkeiten und die Übernachtungen ersetzt, sowie die Verpflegung vor Ort.
Das Verfahren ist nicht kostendeckend, jedoch kann unser Verein die Mittel aus den anderen Leistungen erwirtschaften. Bis auf ein Sponsoring der Preisverleihung (mit 5000,- Euro können auch Sie Sponsor der Verleihung sein.) benötigt die Initiative keine Unterstützung durch Geldgeber. Dadurch sind wir frei von fremden Einflüssen.

Die Assessoren des Ludwig-Erhard-Preises können sich über die in den Namen der Briefings verankerten Link unentgeltlich für die entsprechenden Briefings anmelden.
Die Mitwirkung als Assessor setzt eine anerkannte Assessorenausbildung, sowie mindestens 10 Jahre Berufserfahrung voraus. Interessenten melden sich bitte bei Herrn Moll unter am@ilep.de .

Die Zeitangaben können im Einzelfall abweichend mit einem Bewerber vereinbart werden. Der Regelfall ist die Einhaltung der angesagten Termine.

Ablauf des Bewertungsverfahrens

Der Preis verfolgt keine kommerziellen Ziele, sondern sieht die Förderung und Verbreitung des Gedankengutes der Excellence als seine Aufgabe. Das Prinzip "Organisationen helfen Organisationen" ist die Grundidee des Preises. Ehrenamtlich agierende Assessoren aus den unterschiedlichsten Unternehmen bewerten die Leistungen der Bewerberorganisationen bezogen auf das EFQM Excellence-Modell. Die Assessoren ihrerseits profitieren von der Gelegenheit, Spitzenorganisationen in einer Tiefe zu erleben, die ihnen normalerweise verschlossen bleibt. So entsteht eine Win-Win-Situation.



Detaillierte Informationen zum LEP-Verfahren erhalten Bewerber, Assessoren und Interessente direkt über am@ilep.de oder telefonisch in unserer Geschäftsstelle. Bitte sprechen Sie uns an. Wir besuchen alle interessierten Unternehmen. Bei einem Informationsgespräch klären wir die spezifischen Rahmenbedingungen und können bereits alle Termine festlegen.

Ablauf des Wettbewerbs

Teilnahmeerklärung
Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. informiert interessierte Unternehmen in einem so genannten Orientierungsgesprächs vor Ort über die Grundlagen des Verfahrens. Je nach Reifegrad der Organisation werden individuelle Perspektiven einer Teilnahme diskutiert. Die Absichtserklärung kann im Anschluss ausgefüllt werden. Die Bewerber erhalten dann eine Mail mit der Bestätigung Ihrer Termine.

Teambildung
In enger Abstimmung mit den Bewerbern wird ein kompetentes Assessoren-Team aus vier bis acht erfahrenen Führungskräften zusammengestellt. Dieses investiert pro Person über zehn Tage ehrenamtliches Engagement, um die teilnehmende Organisation kennenzulernen und zu begutachten.

Bewerbungsunterlage
Die teilnehmenden Organisationen erstellen eine Bewerbungsunterlage und reichen diese bis zum vereinbarten Termin ein. Die Unterlage wird üblicherweise als Kurzformat erstellt alternativ kann auch eine ausführliche Unternehmensbeschreibung eingereicht werden, wenn der Bewerber diese Vorgehensweise bevorzugt. Auch das Bewerbungsformat für den EFQM Excellence Award wird akzeptiert.

Briefing
Das Assessoren-Team kommt zu einem ersten Kennenlernen mit der Unternehmensführung und Projektleitung des Bewerbers zusammen. Neben persönlichem Kennenlernen und der Teambildung steht das Erreichen eines Grundverständnisses für das Geschäftsmodell des Bewerbers im Mittelpunkt.

Vor-Ort-Besuch
Mit dem gemeinsam erstellten Interviewplan sprechen die Assessoren in den Unternehmen mit einer großen Zahl der Mitarbeiter und Führungskräfte. Aus dem Besuch resultiert ein umfänglicher Ergebnisbericht, der die wesentlichen Stärken und Verbesserungspotenziale des Unternehmens gespiegelt am EFQM Excellence-Modell aufzeigt.

Jury-Sitzung
Die unabhängige Jury des Ludwig-Erhard-Preises setzt die Ergebnisse der Assessoren-Teams zueinander in Relation und entscheidet über die Platzierungen.

Preisverleihung in Berlin
Bei der feierlichen Verleihung wird den Gewinnern schließlich die begehrte Trophäe des Ludwig-Erhard-Preises überreicht und alle Beteiligten im Wettbewerb entsprechend ihrer Platzierung geehrt. Im jährlich zur Preisverleihung erscheinenden Ergebnisband des Preises werden alle Bewerber-Organisationen präsentiert. Die Bewerber beteiligen sich mit 750,- Euro an den Erstellungskosten.

Feedback
Nach Zustellung des Ergebnisberichts besucht der Assessoren-Teamleiter die Bewerberorganisation noch einmal, um den Führungskräften den Ergebnisbericht zu erläutern und Fragen zu beantworteten.

 
  1. Veranstaltungen

  2. Web-Shop

    1. News

  3. neuer Leitfaden für Bewerber veröffentlicht

    Für sämtliche Begutachtungsverfahren der EFQM liegt ein neuer Leitfaden in deutscher Sprache (...) weiter

     
  4. Operating Partner

    Die Operating Partner der Initiative unterstützen die Initiative darin, Begutachtung und Trainings durchzuführen. Durch (...) weiter

     
  5. Mitglieder & Mitgliedschaft

    Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis ist ein Verein, welcher von korporativen Mitgliedern getragen wird. Jede Organisation, (...) weiter

     
  6. Business Excellence Network

    Seit über 15 Jahren ist das EFQM Modell für Excellence eine in Theorie und Praxis zehntausendfach bewährte Gedankenstütze für optimales unternehmerisches Tun und Wirken. Die Xing-Gruppe "Business Excellence Network" befasst sich mit dem Nutzen von Business Excellence Modellen in der Praxis. Auch Sie sind dazu herzlich eingeladen.
  7. Kartellrechtsbekenntnis

    Verhaltensregeln im Hinblick auf kartellrechtliche Vorgaben: Mitglieder des Vereins Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V. (...) weiter

     
  1. Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.

    Ludwig-Erhard-Str. 16a
    61440 Oberursel

    Tel.: 06171 8876881
    Fax: 06171 8876889
    info@ilep.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    kooperiert mit

  3. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    ist Partner der EFQM