EFQM als Rahmen für ein Ideenmanagement-Benchmarking

Bildrechte: Pixabay
1.  Was ist ein gutes Ideenmanagement?

Ideenmanagement ist die Zusammenfassung von Betrieblichem Vorschlagswesen und Kontinuierlichem Verbesserungsprozess (Schat 2017, S. 4ff).

Ideenmanagement kann verschiedene Ziele verfolgen, insbesondere wirtschaftliche Ziele (hoher Nutzen, hohe Wirtschaftlichkeit) und Führungsziele (Verbesserung der Unternehmenskultur, Beteiligung der Beschäftigten). Daher wird im Folgenden vorgeschlagen, den neuen EFQM-Kriterien Kennzahlen zuzuordnen und so eine multikriterielle quantitative Beurteilung des Ideenmanagements eines Unternehmens zu ermöglichen.

Da Absolutwerte alleine nur wenig aussagen werden Vergleichswerte aus der „Erfolgsfaktoren im Ideenmanagement. Studie 2018.“ (Landmann & Schat 2018) berichtet. Diese Studie ist mit 261 beteiligten Unternehmen die umfangreichste abgeschlossene quantitative Erhebung zum Ideenmanagement im deutschsprachigen Raum.


Bildrechte: Landmann und Schat

2.  Kennzahlen und Kriterien


2.1  Führung

Für die Führung im Ideenmanagement liegen im Datensatz keine Angaben vor.

2.2  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Als Befähiger-Kriterium kann hier die Unterstützung durch die Mitarbeitervertretung dienen, diese sollte die Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt darstellen. Die Hälfte der Ideenmanager sieht hier einen Wert von 3 oder 4. Die Unterstützung durch die Mitarbeitervertretung wird also etwas positiver gesehen als die Unterstützung durch die oberen Führungskräfte.

2.3  Strategie

Die Ziele eines Ideenmanagements bilden die Strategie ab – und die Frage, ob die Ziele für das Ideenmanagement irgendwie entstehen bzw. vorgegeben werden oder ob diese Ziele in einem Zielvereinbarungsprozess gemeinsam erarbeitet werden. Die Hälfte der Ideenmanager sieht hier einen Wert von 1 und 3.

2.4  Partnerschaften und Ressourcen

Die für ein Ideenmanagement eingesetzten Ressourcen lassen sich gut in der Anzahl der Ideenmanager pro 1000 Beschäftigte angeben – Sachkosten spielen im Ideenmanagement eher eine untergeordnete Rolle. Der Durchschnittswert liegt über 0,79 Ideenmanager pro 1000 Beschäftigte.

2.5  Prozesse, Produkte und Dienstleistungen

Die Güter der Prozesse im Ideenmanagement lassen sich gut durch die Zeiten abschätzen, die eine Idee bis zur Entscheidung bzw. bis zur Umsetzung benötigt. Die Durchlaufzeit bis zur Entscheidung (Median 73 Kalendertage) ist erwartungsgemäß kleiner als die Durchlaufzeit bis zur Umsetzung (Median 111 Tage). Jeweils die Hälfte der Ideenmanager gibt zwischen 30 und 90 Tagen bis zur Entscheidung und zwischen 60 und 150 Tagen bis zur Umsetzung an.

2.6  Mitarbeiterbezogene Ergebnisse

Das erste Ergebnis-Kriterium sind die Mitarbeiterbezogenen Ergebnisse. Hier wird traditionell die Beteiligungsquote als Indikator herangezogen. Die Hälfte der Ideenmanager erreicht eine Beteiligungsquote zwischen 10% und 43% (Median = 20%).

2.7  Kundenbezogene Ergebnisse

„Kunden“ des Ideenmanagement können die Führungskräfte sein, die sich für ihren Bereich einen Nutzen erhoffen. Die Hälfte der Ideenmanager nennt eine rechenbare Einsparung pro Mitarbeiter und Jahr zwischen 45€ und 510€ (Median = 200€). Es werden auch Einsparungen bis 5600€ pro Mitarbeiter berichtet. Hierunter werden auch einmalige Ergebnisse sein, doch ist dies ein Beispiel dafür, dass im Ideenmanagement noch deutliche Steigerungen möglich sind.

2.8  Gesellschaftsbezogene Ergebnisse

Das Ideenmanagement ist grundsätzlich eine innerbetriebliche Einrichtung, so passt ein „Gesellschaftsbezug“ nicht so recht.

2.9  Schlüsselergebnisse

Die Schlüsselergebnisse sind von Ideenmanagement zu Ideenmanagement unterschiedlich definiert. Typische Kennzahlen wie die Beteiligungsquote oder der rechenbare Nutzen pro Mitarbeiter und Jahr wurden bereits vorgestellt. So bleibt hier noch der Return on Invest (RoI). Die Hälfte der Ideenmanager erwirtschaftet einen RoI zwischen 1 und 3,5 (Median=2,5).


3.  Literatur


Landmann N, Schat HD (2018) Erfolgsfaktoren im Ideenmanagement. Studie 2018. Eschborn: HLP.
Schat HD (2017) Erfolgreiches Ideenmanagement in der Praxis. Wiesbaden: Springer-Gabler.

Eine erweiterte Version dieses Beitrags kann beim Autor angefordert werden: mail@hdschat.de
 
  1. Veranstaltungen

  2. Web-Shop

    1. News

  3. 24. Juli 2018
    Umfrage zum „EFQM Excellence Model 2020“ gestartet

    Die EFQM (...) weiter

     
  4. Operating Partner

    Die Operating Partner der Initiative unterstützen die Initiative darin, Begutachtung und Trainings durchzuführen. Durch (...) weiter

     
  5. Mitglieder & Mitgliedschaft

    Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis ist ein Verein, welcher von korporativen Mitgliedern getragen wird. Jede Organisation, (...) weiter

     
  6. Business Excellence Network

    Seit über 15 Jahren ist das EFQM Modell für Excellence eine in Theorie und Praxis zehntausendfach bewährte Gedankenstütze für optimales unternehmerisches Tun und Wirken. Die Xing-Gruppe "Business Excellence Network" befasst sich mit dem Nutzen von Business Excellence Modellen in der Praxis. Auch Sie sind dazu herzlich eingeladen.
  7. Kartellrechtsbekenntnis

    Verhaltensregeln in Hinblick auf kartellrechtliche Vorgaben: Mitglieder des Vereins Initiative Ludwig-Erhard-Preis e. V. (...) weiter

     
  1. Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.

    Ludwig-Erhard-Str. 16a
    61440 Oberursel

    Tel.: 06171 8876881
    Fax: 06171 8876889
    info@ilep.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    kooperiert mit

  3. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
    ist Partner der EFQM